Pfarrei Herz Jesu in Regensburg

Aktuelles

Göttlicher Beistand

In dem  Gebetsheft „Bei dir ist die Quelle des Lebens“ von missio München habe ich dieses Gebet gefunden.
Wer sich auf Gott ausrichtet, auf das Leben, findet zu dem, was ihm leben hilft.

Göttlicher Beistand

Danke, Gott, dass du mir hilfst!
Es gibt Zeiten, da bin ich traurig,
aber du tröstest mich.
Es gibt Zeiten, da bin ich zornig,
aber du beruhigst mich.
Es gibt Zeiten, da bin ich niedergeschlagen,
aber du machst mich fröhlich.
Es gibt Zeiten, da scheint alles hoffnungslos,
aber du gibst mir neue Hoffnung.
Danke, Gott, dass du mir hilfst,
wenn in meinem Leben etwas schiefgeht.
AUS PAPUA-NEUGUINEA

Ich will dir danken Gott

000

Unsere Kirchenband hat auch zu Ostern ein Lied aufgenommen und
wünscht auf diesem Weg ein frohes Osterfest.

Gott hält seine Hand über uns und schützt uns, damit wir feststehen im Vertrauen und in der Liebe.

Seine Hand hält uns und trägt uns und fängt uns,
weil er uns liebt und unser Leben bewahrt.

Europäische Solidarität ist gefragt

Ich teile dieses Anliegen und empfehle es:

https://weareinthistogether.eu/petition/european-solidarity-now-in-the-interest-of-all-member-states/

Martin Müller

O Jesus sei das Boot

In dem  Gebetsheft „Bei dir ist die Quelle des Lebens“ von missio München habe ich dieses Gebet gefunden.  Ich finde es passt auch sehr gut in diese Zeit.

Boot

Leben in der Corona Zeit

Gerade jetzt: immer gesprächsbereit!

Auch wenn alle Zusammenkünfte und Gottesdienste abgesagt sind –
es ist mir ein Bedürfnis, dass ich für Sie da bin.

Rufen Sie an 0941 29 86 940
oder Schreiben Sie eine Nachricht an: martin-mueller.regensburg@kirche-bayern.de

 

Miteinander verbunden

Wir sind verbunden im Vertrauen dass wir in Gottes Kraft diese Krise überwinden werden. Wir beten miteinander und füreinander und denken aneinander.

Eine gute Möglichkeit dafür ist das Gebetsläuten in der Früh um 6.00 Uhr, um 12.00 Uhr und bei Anbruch der Dunkelheit. Die Kirchenglocken erinnern uns, dass wir Gott für das Leben danken. Im Gebet fassen wir Vertrauen, dass Gott auch in dieser Zeit bei uns ist.
Wir schöpfen Kraft, um die Herausforderung zu meistern und für andere da zu sein.

  • Man kann einfach inne halten und sich auf Gott ausrichten.
  • Man kann still oder gemeinsam ein Vater Unser beten.
  • Man kann auch die Tradition aufgreifen und den „Engel des Herrn“ beten:

Der Engel des Herrn brachte Maria die Botschaft,
und sie empfing vom Heiligen Geist.

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade, der Herr ist mit dir.
Du bist gebenedeit unter den Frauen,
und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus.
Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder
jetzt und in der Stunde unseres Todes. Amen.

Maria sprach: Siehe, ich bin die Magd des Herrn;
mir geschehe nach deinem Wort.

Gegrüßet seist du, Maria…

Und das Wort ist Fleisch geworden
und hat unter uns gewohnt.

Gegrüßet seist du, Maria…

Lasset uns beten:
Gütiger Gott, schenke uns Vertrauen, dass du uns liebst.
Der Engel verkündete Maria die Botschaft, dass sie einen Sohn zur Welt bringen wird, dem sie den Namen Jesus geben soll. Jesus hat uns deine Liebe bekannt gemacht. Durch sein Leben und Leiden und seine Auferstehung hast du uns Versöhung geschenkt. Gib uns Anteil an der Herrlichkeit der Auferstehung .
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn. Amen.

 

Krone